SOFT TURNS (Sarah Jane Gorlitz & Wojciech Olejnik) “P – 19720”, 2013

SOFT TURNS (Sarah Jane Gorlitz & Wojciech Olejnik)  “P – 19720”, 2013


SOFT TURNS (Sarah Jane Gorlitz & Wojciech Olejnik) “P – 19720”, 2013
Beschreibung

Details

SOFT TURNS (Sarah Jane Gorlitz & Wojciech Olejnik)

“P – 19720”

26.10.­­−30.11.13

Greusslich Contemporary ist erfreut, die nächste Einzelausstellung von SOFT TURNS (Sarah Jane Gorlitz & Wojciech Olejnik) anzukündigen, die ihre neueste Arbeit “P-19720” vorstellen werden. Die Künstler sind bekannt für ihre arbeitsintensiven Stop-Motion-Animationen, in denen sie Modelle und verschiedene andere einfache und handgemachte Effekte benutzen, um damit Vertrautheit in einen alltäglichen Raum zu generieren. “P-19720” ist die neueste Arbeit einer nicht abgeschlossenen Serie mit dem Titel Behind the High Grass, die bereits 2012 bei Greusslich Contemporary im Rahmen der der Gruppenausstellung “Upgrade” vorgestellt wurde. Die Serie basiert auf einem Reisetagebuch der Nachkriegszeit, worüber SOFT TURNS sagen:

 “The travel book has become, for us, an apt metaphor to address issues concerning otherness. Cloaked with generic narratives occurring in real places, these literary accounts actually often delve into complex social, historical, political or psychological contexts. Much of our recent practice surrounds a post-war travel book we once found at a flea market, which had lost all its text, leaving only enigmatic sepia images.”

Die Arbeiten der Serie beziehen sich jeweils auf das erste Zusammentreffen mit den Bildern dieses Buches. Obwohl SOFT TURNS anfangs der Versuchung widerstand, der Geschichte des Buches nachzugehen, haben sie schließlich doch  sehr viel über die tschechischen Autoren Jiří Hanzelka and Miroslav Zikmund herausgefunden. Sie besuchten sogar ein Museum in Zlin, das den beiden gewidmet war, aber heute  leider nicht mehr existiert. Gorlitz und Olejnik wurden von der Geschichte der zwei jungen Ingenieure angezogen, die ihre Freizeit damit verbrachten, über ferne Länder zu lesen, Sprachen zu lernen, Landkarten zu studieren, Pläne zu schmieden und Kontakte im Ausland zu suchen und deren  Enthusiasmus tatsächlich einen Autohersteller überzeugte, ihnen ihre Reisen durch die Welt zu finanzieren. Später wurden sie in der Tschechoslovakei  der Nachkriegszeit heimliche Volkshelden und ihre Berichte und Filme wurden für viele, die sich durch das repressive kommunistische System isoliert  fühlten, ein Tor zur Welt.

Der Titel des Videos “P-19720” bezieht sich auf das Autoschild des PKWs Tatra 87, das auf  den Fotos der Südamerikareisen oft einen zentralen Platz einnahm. SOFT TURNS verarbeiten in ihrem Video verschiedene Landschaften, die ähnlich zu den Bildern in dem Buch sind, die aus dem Auto heraus geschossen wurden. Es ist eine Erfahrung des zwanzigstes Jahrhunderts, Landschaften von diesem Standpunkt aus zu betrachten, leicht distanziert und räumlich getrennt, als ob Natur bereits komponiert und fertig zum Betrachten wäre, wie von einem Beobachtungspunkt. Im Video hängen vor dieser Aussicht und der Windschutzscheibe Fotopapiere, auf die, einen Fotoentwicklungsprozess imitierend, Bildern mit natürlichem Licht projiziert werden und je nach natürlicher Lichtsituation ein- und ausblenden.

Die tschechischen Reisenden machten während ihrer Touren durch die Welt in den fünfziger Jahren tausende von Fotos. Gorlitz und Olejnik stellten sich vor, wie das Auto in eine Dunkelkammer umfunktioniert wurde und einen mobilen Raum bildete, der darauf ausgelegt war, mit fremden Orten durch den bekannten, alltäglichen Vorgang, Fotos zu entwickeln, zu interagieren, Wege zu finden und Verbindungen mit etwas anderem zu erforschen.

Sarah Jane Gorlitz *1978 und Wojciech Olejnik *1975 arbeiten seit 2006 zusammen an Stop-Motion-Animationen und Video-Installationen. Sie leben und arbeiten derzeit in Toronto, Kanada und hatten bisher Einzelausstellungen in Kanada, Deutschland, Schweden, Norwegen und den USA. Sie nahmen an zahlreichen internationalen Gruppenausstellungen und Festivals teil, wie etwa das SESC_Videobrasil 17th + 18th International Contemporary Art Festival, São Paulo; Now&After ‘12: International Video Art Festival, Museum of Modern Art, Moskau, und Alternative Now: 14 Media Art Biennale WRO 2011, im Nationalmuseum in Wrocław, Polen.

SOFT TURNS (Sarah Jane Gorlitz & Wojciech Olejnik) erhielten bereits zahlreiche Stipendien, Aufenthalte und Ehrungen und verbringen derzeit ihre Canada Arts Council Paris Residency in La Cité Internationale des Arts, Paris, Frankreich.