M.K. VII

M.K. VII

Beschreibung

Details

Vanessa Farfán’s Auseinandersetzung mit der Stadt hat in ihren Arbeiten Tradition. Viele gegenständliche Malereien mit direktem Bezug zu Mexiko City sind entstanden, wie sie sie noch 2010 in Ausstellungen gezeigt hat. In Berlin hat sie seit Beginn 2010 an einer neuen abstrakten Sprache gearbeitet, die von Stadtplänen und Landkarten, Architekturzeichnungen, Migrationsschemata und gesellschaftspolitischen Diagrammen und Skizzen der Stadt Berlin inspiriert wurde. 

Das Ergebnis sind Malereien mit starken Farbflächen, die mitunter durch Druck- und Abklatschverfahren entstanden sind. Sie sind durchzogen von gesetzten Strichen und kreierten Linien, die den malerischen Raum begrenzen, durchweben oder wie ein Netz überspannen. Manchmal tauchen in der Materialsprache auch Fäden und Collageaspekte auf, die auf die Leinwand genäht oder geheftet sind und teilweise schon einem künstlerischem Prozess unterworfen gewesen waren.

 

Details

Details

Künstler Vanessa Farfán
Jahr 2013
Größe 76 x 57 cm (unframed), 80 x 60 cm (framed)
Technik Collage and mixed media on paper
Edition original / unique
Ausstellungen Vanessa Farfán "Parallele Entitäten" 2014, Greusslich Contemporary Berlin