VANESSA FARFÁN “Parallele Entitäten” 25.10.–06.12.2014

JOSÉPHINE KAEPPELIN „slide-show – version-deux”, 2014, 8:50 min, Powerpoint presentation as video.


VANESSA FARFÁN “Parallele Entitäten” 25.10.–06.12.2014
Beschreibung

Details

Vanessa Farfán „Parallele Entitäten“

25.10.–06.12.2014

Zentral in dieser Ausstellung sind komplexe Papierkollagen aus Zeichnungs-, Aquarell-, Präge-, Schneide- und Klebeelementen, die auf Forschungen aus Berlin, Mexico Stadt und Peking basieren. Dabei ist die Linie bei Farfán immer ein Fundament ihres abstrakten Bildzusammenhangs. Auch bei der installativen Arbeit der Ausstellung erscheint die Linie in multidimensionaler Eigenschaft, die von einem bunten Strich über dreidimensionale Geflechte bis zu lesbaren Schriftgefügen sowie zu einer imaginären Erscheinungsform reichten kann. Durch architektonische, geografische, technische und organische Linienschichtungen bilden sich Ballungen und Leerstellen, Strukturen und Systeme, Zentren und Peripherie, Netzwerke und parallele Entitäten.

Die Ausstellung der visuellen Endergebnisse wird mit einer raumgreifenden Laboranordnung ergänzt, bei der man Farfán‘s Auseinandersetzungen mit der Stadt entdecken kann wie z.B. künstlerische Vermessungen von Raum und Zeit. Begleitend werden zwei große Druckeditionen vorgestellt, die bei Farfán‘s Stipendium in Peking entstanden sind.

Vanessa Farfán (*1977, Mexico Stadt) lebt und arbeitet in Berlin. Sie ist nach mehreren Reisestipendien und Ausstellungen im In- und Ausland Halterin des dreijährigen Stipendiums „Miembro del Sistema Nacional de Creadores de Arte (SNCA), México D.F.”, Masterstudentin an der Kunsthochschule Weisensee und kürzlich von einem 2 monatigem Stipendium für Druckgrafik im Xu Yuan Center in Peking zurückgekehrt.